Köln zu Weihnachten – Eine Reise wert

Wenn man an Weihnachten denkt, muss man zwangsläufig auch an Weihnachtsmärkte denken. In Deutschland sind vor allem die Märkte in Aachen, Nürnberg und Köln angesagt. Jedes Jahr versuchen die Städte, sich gegenseitig zu übertrumpfen.

Aachen und Nürnberg haben sicherlich den Vorteil, dass sie nah zu Nachbarländern wie Belgien, die Niederlande oder Tschechien liegen. Köln den Vorteil, dass es eine Großstadt ist, die ohnehin schon wegen dem Rhein und dem Dom Touristen anzieht.

Die Städte putzen sich dementsprechend heraus. Gerade in Köln, wo ich in letzter Zeit häufiger bin, ist dies deutlich sichtbar. Es herrscht Weihnachtsflair. Bunte Lichter, heiße Maronen, Gebäck, Waffeln und Weihnachtsmusik.

Meist planen Besucher des Kölner Weihnachtsmarktes im Voraus. Schätzungsweise im Oktober beginnen die Ersten. Wer sich kurzerhand für einen Trip nach Köln entscheidet, der wird es mitunter schwer haben, eine Unterkunft zu finden.

Hotels sind gerade zu dieser Zeit recht teuer. Da gilt es auf Ferienwohnungen umzuswitchen. Hier rate ich dazu, eher die Seiten aufzusuchen, die sich auf den Ferienwohnungsmarkt in Köln spezialisiert haben. Wie z.B. Ferienwohnung-Koeln.com. Da kann man noch den einen oder anderen Wohnraum finden. Auch für die Zeit danach. Also Sylvester und Neujahr.

Wer einmal abwärts der bekannten Routen unterwegs sein möchte, dem empfehle ich die Venloer Straße in Köln. Die beginnt mehr oder weniger in der City und zieht sich über das bunte Viertel Ehrenfeld bis ins ländliche Teil von Köln.

Sich bei einem Besuch des Rheinlandes in Köln einzunisten, macht auch aus dem Grund Sinn, dass von hier aus umliegende Städte gut und schnell erreicht werden können. Bonn liegt z.B. recht nah. Die ehemalige Hauptstadt gefällt mir persönlich sehr gut.

Nich einmal eine halbe Stunde per Zug entfernt liegt Düsseldorf. Hier lässt sich besonders gut einkaufen. Für Liebhaber von Altstädten empfiehlt sich neben Köln noch Aachen mit seinem historischen Rathaus, dem Aachener Dom oder den Grabentoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.