Korfu

Korfu, auch die grüne Insel genannt, ist ein sehr beliebtes Reiseziel, was vor allem auch am milden Klima liegt. Griechenlands Klima ist an den Küsten mediterran, mit feucht-milden Wintern und trocken-heißen Sommern. Auf den Inseln sind die „Klimaspitzen“ abgemildert. So eignet sich z.B. Korfu als fast ganzjähriges Urlaubsziel für vor allem Segler. Im Landesinneren (Griechenland ist zu mehr als 77% Bergland) dagegen kann es im Winter kalt werden und es fällt auch Schnee.

Die Bevölkerung des Landes ist mehrheitlich griechisch. Mangels exakter Statistiken ist der Anteil der Minderheiten an der Landesbevölkerung jedoch nicht genau zu erfassen.

Neugriechisch ist die Landessprache (mit eigener Schrift!); daneben gibt es noch 10 weitere, aber gering verbreitete Sprachen. Die griechische Bevölkerung ist überwiegend christlich, wobei 93% der griechisch-orthodoxen Kirche angehören. Daneben praktizieren Protestanten, Muslime, Juden und konfessionell Ungebundene ihre religiöse Überzeugung.

Griechenland hat in seiner langen, wechselvollen Geschichte seit der Antike viele Reiche und Machthaber erlebt. Einen selbständigen Staat Griechenland gibt es seit 1830. Die derzeit gültige Verfassung wurde 1975 gebilligt und 1986 und 2005 grundlegend überarbeitet.

Der Dienstleistungssektor spielt wirtschaftlich die größte Rolle und hier vor allem die Handelsschifffahrt. Für den Industriesektor sind kleine und mittelständische Betriebe charakteristisch. Im Agrarsektor werden hauptsächlich Wein, Oliven, Tabak, Weizen und Futtermittel produziert und auch exportiert.

Der Tourismus schlug 2004 mit 10% an der Wirtschaftsleistung zu Buche. In den letzten Jahren wurde das Straßennetz ausgebaut, das Schienennetz dagegen wegen geographischer Schwierigkeiten weniger.

Bild von TrainingMotivator

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.