Nie wieder Pegasus Airlines!

Wer einmal mit Pegasus Airlines geflogen ist, der weiß, dass verspätete Abflugzeiten von 0,5-1 Stunde eher die Regel als die Ausnahme ist. Davor ist man auch nicht gewappnet, wenn man sein Ticket bei fluege.de bucht. Hier ein Erfahrungsbericht.

Am 2. Juni wurde ein Flugticket von Düsseldorf über Istanbul nach Trabzon gebucht. Der Flug sollte in Deutschland um 14:05 Uhr sein. Ankunft in der Metropole am Bosporus um 18:10 Uhr.

Der Anschlussflug war um 19:25 Uhr, so dass ausreichend Zeit für den Transfer war. Zumal man in der Regel seine Boarding Card schon im Flieger erhält und das Gepäck ohne eigenes Einwirken übertragen wird.

Tatsächlich hat es die Pegasus Airlines geschafft, den Flieger 1,5 Stunden später in die Luft zu bekommen. Damit war der Anschlussflug nicht mehr erreichbar. Kurz vor 17 Uhr erhilet ich dann von fluege.de eine E-Mail, dass es eine Flugänderung gab. Für meinen Kollegen wurde ein Flug um 23:10 Uhr reserviert.

Die Abflugzeit war natürlich geschickt gewählt. Sie liegt unter den 4 Stunden, die sonst eine Erstattung des Flugpreises bewirken. Tatsächlich ging auch dieser Pegasus-Flug eine halbe Stunde später los, so dass wir hier eine Verspätung zu den ursprünglichen 19:25 Uhr von über vier Stunden hatten.

Ich habe daraufhin fluege.de einen Brief gesandt, nachdem es unmöglich ist, jemanden bei der Hotline zu erreichen. Erst wird man gebeten, die richtigen Tasten zu drücken, um dann aus der Leitung geworfen zu werfen. Ich habe mindestens 5x dort erfolglos angerufen.

In meinem Brief fordere fluege.de auf, den Flugpreis aufgrund der Verspätung zu rückerstatten. Falls man nicht reagiert, werde ich flightright.de einschalten. Eins ist sicher: Nie wieder Pegasus Airlines und auch nie wieder fluege.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.