Ratgeber: Skiurlaub mit der Familie

Über Weihnachten oder Silvester mit der Familie in den Skiurlaub? Mit der richtigen Vorbereitung und der Wahl des schönsten Skigebiets wird das ein magischer Ausflug.

Wenn die ganze Familie in den Urlaub fährt, gibt es meist dutzend Dinge zu beachten und in Erwägung zu ziehen. Nicht nur die Wahl des Skigebiets ist entscheidend. Damit jedem Einzelnen der Urlaub gut gefällt, müssen auch die Ausrüstung und Unternehmungen stimmen.

Wahl des Skigebiets

Foto Skigebiet
Der Skiurlaub mit den Kindern ist ereignisreich.

Entspannt mit einem oder zwei Kinder in jungen Jahren zu verreisen, ist oft nur mit einer großen Anzahl an Gepäckstücken zu bewältigen. Daher entscheiden sich viele Familien dafür, den Anfahrtsweg mit dem Auto zu bewältigen: Das bietet ausreichend Platz, Komfort und einen gesicherten Raum, in dem die Kinder auch einmal „anstrengend“ sein können. Praktisch ist es da, wenn das Skigebiet nicht allzu weit entfernt liegt, z.B. in Österreich oder der Schweiz.

Welche Skigebiete obendrein noch kinderfreundlich und erlebnisreich für Erwachsene sind, hat der ADAC im „Skiguide 2009“ zusammengefasst. Bei 1500 Skigebieten lag das österreichische Montafon vorn. Hier gibt es nicht nur gute Pisten für die Kleinen, sondern auch die kostenlose Liftbenutzung bis sechs Jahren und einen Indoor-Spielbereich, falls den Kindern die Lust auf den Schnee einmal vergeht. Platz zwei belegte das deutsche Skigebiet Wilder Kaiser, wobei hier der Funpark für die Kleinen deutlich herausstach. Die Salzburger Sportweld in Österreich errang Platz drei mit dem Monte Popolo, dem Erlebnisberg für die ganze Familie.

Welche Ausrüstung?

Für Erwachsene ist es leicht: Sie kaufen sich ein gutes Set an Ski, Anzügen und wärmender Unterwäsche und können diese Ausrüstung über mehrere Jahre hinweg tragen. Kinder jedoch wachsen schnell und so sind die erst letztes Jahr teuer erstandenen Schuhe und Anzüge schnell zu eng und zu klein. Doch das ist kein Grund zum Verzweifeln: Bei mehreren Kindern kann die alte Ausrüstung an Geschwister weitergegeben werden. Durch die wenige Benutzung und den hohen funktionalen Wert lohnt es sich meist auch, alte Skiausrüstung weiterzuverkaufen.

Denn diesen Fehler sollten Eltern auf keinen Fall begehen: Ausrüstung, die nur noch mühselig passt, kneift oder an Armen und Beinen hochrutscht, mindert das Skivergnügen schnell. Gute Skianzüge und warme Hosen für den Skiausflug gibt es bei Zalando für jeden Geldbeutel und Geschmack. Denn auch diesen psychologischen Faktor sollten Eltern nicht unterschätzen: Ein neuer, perfekt sitzender Schneeanzug wird von den Kindern gern zur Schau gestellt und stolz auf der Piste präsentiert.

Auch der Kauf von Ski und Skischuhen sollte gut überlegt sein. Die müssen immer genau an die Körpergröße des Kindes angepasst sein, damit das Skifahren spannend und nicht anstrengend ist. Um Geld zu sparen, hat sich die Möglichkeit des Ausleihens bewährt, bis die Kinder ausgewachsen sind und sich ein eigenes Paar Ski und Schuhe lohnt.

Bild: © Chad Baker/Jason Reed/Ryan McVay/Photodisc/Thinkstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.