Deutschland ein beliebtes Reiseziel?

Ein Thema in den Tagesthemen im Ersten der letzten Tage: Deutschland ist beliebt wie nie. Hintergrund ist die Veröffentlichung der Bundesregierung wonach 2012 über 400 Millionen Ausländer Deutschland als Reiseland bevorzugt haben. Aber kann man daraus gleich schließen, dass Deutschland ein beliebtes Reiseziel ist?

DSCF3887Mit Sicherheit ist die Zahl ausländischer Besucher in den letzten Jahren gestiegen. Die Besucherzahlen können jedoch kaum  mit denen der Konkurrenz wie Spanien, Italien oder der Türkei mithalten. Klar, Deutschland ist halt kein Tourismusland. Seine Wirtschaft stützt sich nicht auf dem Tourismus, sondern auf die Industrie und deren Exporte.

Land, Wetter und Menschen

Deutschland hat mit Sicherheit schöne Ecken: Der Schwarzwald, einige Ecken Bayerns, das Wattenmeer, die Ostseeküste. Konkurrenzfähig sind die Gebiete jedoch nicht, wenn man bedenkt, dass andere Länder Sonne und Strand zu bieten haben. Apropos Sonne. Deutschland gehört nicht zu den Ländern, die reichlich damit gesegnet wurden. Wogegen Menschen im Süden mit Schweißperlen zu kämpfen haben, holen Menschen hier Winterjacken wieder aus dem Schrank. Und in einigen Wochen ist kalendarischer Sommerbeginn.

Auch dass die Deutschen im Ausland besonders beliebt seien, kann ich nicht bestätigen. Zwar bewundert man sie für ihre Disziplin und Ordnung. Doch in Sachen Freundlichkeit und Wärme können sie nicht punkten. Gastfreundlichkeit wird eher anderen Bevölkerungsgruppen zugesprochen.

Wie ist der Tourismusanstieg dann zu erklären?

Deutschland steigt in der Beliebtheit vor allem in den so genannten MENA-Ländern (Middle East North Africa). Diese Länder, zu denen unter anderem Qatar, Dubai, Saudi-Arabien gehört, besitzen wohlhabende Bürger, jedoch nicht die nötige medizinische Versorgung für diese.

So unterstützen reiche Golfstaaten die Behandlung von Krankheiten im europäischen Ausland. Damit gewinnt Deutschland an Bedeutung. Ich kenne arabische Familien, die mit der gesamten Familie anreisen, um sich hier durchchecken zu lassen. Da eine Hotelbuchung über vier Wochen zu teuer wäre, bevorzugen sie möblierte Appartments. Man mag gar nicht glauben, wie viele Gesunheitstouristen so jährlich nach Deutschland kommen.

Ein weiterer Grund, warum Menschen gerade aus dem europäischen Ausland nach Deutschland kommen, ist der Arbeitsmarkt. Gerade Spanier sehen in Deutschland das gelobte Land. Nicht umsonst ist Arbeitsministerin Ursula von der Leyen auf Azubi-Suche auf der iberischen Halbinsel.

Fazit

Deutschland ist nicht unbedingt beliebt im Ausland. Das haben auch die Ergebnisse des Eurovision Song Contests gezeigt. Es scheint so, als wollte die Bundesregierung der gestiegenen Kritik aus dem Ausland entgegenwirken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.