Die Perle an der Elbe – Dresden

Eine sehr schöne Stadt, die auch nicht umsonst als das Florenz an der Elbe bezeichnet wird, ist Dresden. Dresden ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen und liegt in der Dresdner Elbtalerweiterung. Somit ist die Stadt von malerischen Weinbergen umgeben, die auch erstklassigen Wein produzieren und mit zu den ältesten Weinanbaugebieten Deutschlands zählen. Archäologische Funde belegen, dass bereits in der Steinzeit in diesem Gebiet gesiedelt wurde. Urkundlich erwähnt wurde Dresden das erste Mal 1206. Im Lauf der Jahrhunderte wurde die Stadt Dresden immer mächtiger, auch durch ihre Handelsbeziehungen und auch kurfürstliche und später königliche Residenz. Dresden wird auch Elbflorenz genannt, nicht nur wegen ihrer erstaunlichen Kunstsammlungen, die sich beispielsweise im Grünen Gewölbe befinden, sondern auch aufgrund ihrer barocken und mediterranen Architektur entlang der Elbe.

Dresden ist eine sehr sehenswerte Stadt, nicht nur aufgrund beeindruckender Bauwerke wie der Semper Oper oder dem Zwinger, sondern auch aufgrund der zahlreichen kulturellen Möglichkeiten. Entlang des Elbufers ziehen sich berühmte barocke Bauwerke, angefangen mit dem Zwinger, dann der Dresdner Oper, der eindrucksvollen Hofkirche und schließlich etwas weiter versetzt die wiederaufgebaute Frauenkirche, welche im 2. Weltkrieg fast vollständig zerstört wurde und im Jahr 2005 nach langem Wiederaufbau feierlich eingeweiht wurde. Auch das Dresdner Residenzschloss und der sich an einer Außenwand befindliche Fürstenzug sollten bei einem Besuch in Dresden unbedingt besichtigt werden. Weiterhin kann man auf der Prager Straße oder in der Dresdner Neustadt auf der anderen Seite der Elbe gut shoppen. Im Umland von Dresden findet man neben den interessanten Weinbergen auch die malerisch gelegene Stadt Meißen, das Schloss Pillnitz, das Schloss Moritzburg (vielen auf dem Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ bekannt) und das Elbsandsteingebirge sowie Bad Schandau.

Bild von Javier Vieras

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.