Zwischen Elefanten und Löwen bei einer Südafrika Rundreise

Der Urlaub in Südafrika ist besonders bei Europäern sehr beliebt die das Land am Kap der Guten Hoffnung gerne mit einer Rundreise erleben. Dabei bietet das Land eine riesige Auswahl an Reiserouten mit spektakulären Sehenswürdigkeiten womit man das Urlaubsprogramm für alle Altersklassen attraktiv gestalten kann.

Bei Rundreisen durch Südafrika hat man die Wahl verschiedener Routen. Besonders beliebt sind Safari-Touren wo Besucher in Südafrika nicht selten den weltbekannten Krüger Nationalpark besuchen und auf dem etwa 20.000 km² Areal Tiere in der freien Wildbahn beobachten. Der Krüger Park ist gut erschlossen und kann auch mit einem normalen PKW erkundet werden. Im Park gibt es zahlreiche Rest Camps wo man übernachten und einen Hauch von Afrika-Romantik im Busch erleben kann, denn hier wohnt man nämlich in netten kleinen Rundhütten mit Strohdach. Auch Gruppenreisen in den Krüger Park sind sehr beliebt. Im KNP hat man die Gelegenheit die meisten Tiere in Südafrika zu sehen, darunter verschiedene Antilopenarten sowie die Big Five – bestehend aus Nashorn, Elefant, Löwe Leopard und Büffel. Früher zählten diese fünf Tiere zu den gefragtesten Trophäen bei Großwildjägern und wurden deswegen die Big Five genannt. Heutzutage werden die Tiere im Krüger Park höchstens mit Kameras gejagt.

Wer im Urlaub auch etwas Strand und Sonnentage einlegen möchte, der ist an der Südküste bestens aufgehoben. Die bekannte Garden Route zwischen Mossel-Bay und Port Elisabeth ist eine abwechslungsreiche Strecke entlang der man die Straußenfarmen von Oudtshoorn, die Cango Caves und die Austernhaupstadt Knysna keineswegs verpassen sollte. Entlang der Route gibt es unzählige einsame Strände wo man lockere und entspannte Standtage einlegen kann. Mutige Besucher können entlang der Garden Route von der Bloukrans-Brücke springen, denn hier gibt es den höchsten Bungy-Sprung der Welt aus einer Höhe von 216 Metern. Abenteurer haben in Oudtshoorn des Weiteren die Gelegenheit die Adventure Tour in das beliebte Höhlensystem zu buchen, bei der man sich an mancher Stelle durch enge Passagen quetschen, einen „Schornstein“ hinaufklettern, und sich durch einen Postschlitz verschicken muss. Die Garden Route bietet interessante Anlaufstellen für alle Altersklassen und Interessengruppen womit eine Reise entlang der Südküste ein wahres Erlebnis wird.
Doch auch die Mother City, Kapstadt, ist eins der beliebtesten Ziele in Südafrika. Die Region um den Tafelberg ist abwechslungsreich und vielfältig und bietet Urlaubern eine Menge Aktivitäten für spannende Urlaubstage am Kap. Dabei sollte man unbedingt die Weinregionen bei Stellenbosch, Paarl und Franschhoek besuchen wo die wohl besten Weine des Landes angebaut werden. Hier kann man zur Weinprobe einkehren und den Wein direkt vom Hersteller beziehen. Die Weingüter sind auch sehr bekannt für Ihre Gourmet-Restaurants wo Feinschmecker die besten Speisen des Landes in Restaurants wie Spier, 96 Winery Road oder im Long Table genießen. Wer ausgiebig Weine kosten und genießen möchte, kann auch eine ganztägige Weintour buchen und den Mietwagen lieber im Guesthouse oder am Hotel stehen lassen.

Beim Besuch in Kapstadt sollten Besucher auch keinesfalls eine Fahrt an das Kap der Guten Hoffnung verpassen, denn der Weg ans Kap ist wahrlich bezaubernd. Entlang der Strecke sieht man einsame und wilde Strände an den Atlantischen und Indischen Ozeanen, verschlafene Küstendörfer und spektakuläre Küstenstraßen wie den Chapman’s Peak Drive mit steilen Klippen direkt am Meer. Im Cape of Good Hope Nature Reserve genießt man vom Leuchtturm aus sehr schöne Blicke über Meer und Berge, und man kann einige Schiffswracks aufsuchen die hier in den gefährlichen Gewässern auf Grund gelaufen sind. Ein weiteres Highlight der Fahrt ans Kap ist die Pinguin-Kolonie bei Boulder’s Beach die sich ganzjährig an einen der schönsten Strände der Region niedergelassen hat.

Südafrika ist vielfältig und groß, womit eine Rundreise der ideale Weg ist das Land zu erkunden. Junge Menschen wählen oft auch Freiwilligenarbeit womit Sie mit Volunteering in Südafrika erste Berufserfahrungen und neue Eindrücke sammeln und dabei das Land am Kap der Guten Hoffnung näher kennenlernen und mit Ihrer Arbeit und Zeit etwas Gutes für Land und Leute tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.